Zum Hauptinhalt springen
Titelbild für aktuelle Nachrichten der DGO

Arbeitskreis Wasserstoffversprödung feiert 25-jähriges Bestehen

Die nächste Sitzung des Arbeitskreises Wasserstoffversprödung am 21. November in Zwingenberg ist zugleich das 25-jährige Jubiläum des von Prof. Wolfgang Paatsch und Patricia Preikschat gegründeten Arbeitskreises zur Vermeidung fertigungsbedingter und betrieblich verursachter wasserstoffbedingter Sprödbrüche von galvanisch beschichteten hochfesten Bauteilen.

Prof. Wolfgang Paatsch, Leiter des DGO-Fachausschusses Forschung und des Arbeitskreises Wasserstoffversprödung, und Patricia Preikschat, Global Product Manager Functional Electroplating bei der SurTec International GmbH, gründeten vor genau 25 Jahren den DGO-Arbeitskreis Wasserstoff. Seitdem engagieren sich die beiden Gründer gemeinsam mit Fachleuten sowie Vertretern aus Forschung und Industrie für die Erforschung und Vermittlung der Ursachen von wasserstoffbedingten Sprödbrüchen sowie der deren Vermeidung.

Der AK tagt einmal jährlich und eintägig als Gast bei der SurTec GmbH in Zwingenberg. Experten aus Forschung und Industrie referieren dort über Grundlagen, neue Erkenntnisse, Forschungsergebnisse, geplante Forschungsvorhaben, Schadensfälle sowie technischen Vorschriften wie DIN Normen. Teilnehmen kann jeder, der beruflich mit dem Thema Wasserstoffversprödung in Verbindung mit galvanotechnischen Verfahren zu tun hat – willkommen sind natürlich auch jüngere Kollegen als Vertreter des Branchennachwuchses. 

Etwa 20 bis 30 Fachleute aus der Industrie nutzen regelmäßig die Gelegenheit, Problemfälle und Fragen aus der Praxis einzubringen und zu erörtern, die oftmals bereis in diesen Diskussionen geklärt werden können.