Einzelansicht

Mittwoch 11. Oktober 2017

STEP up! – STromEffizienzPotentiale nutzen

Kategorie: DGO
Das Förderprogramm „STEP up! – STromEffizienzPotentiale nutzen“ des BMWi unterstützt die Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen mit einem Zuschuss von bis zu 30 Prozent. Die aktuelle Ausschreibungsrunde startete am 1. September 2017. Informieren Sie sich jetzt!

Energiekosten machen in der Galvanik mit bis zu 20 Prozent einen bedeutenden Anteil der Betriebskosten der Unternehmen aus und stellen somit einen zentralen Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit dar. Gleichzeitig sind die Effizienzpotentiale vielerorts enorm. Insbesondere angesichts steigender Strompreise gewinnen Investitionen in Effizienzmaßnahmen zunehmend an Attraktivität. Dennoch bleiben viele Effizienzpotentiale noch immer ungenutzt. Mit dem Förderprogramm „STEP up! – STromEffizienzPotentiale nutzen!“ hat sich das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie daher zum Ziel gesetzt, die Umsetzung von Stromeffizienzmaßnahmen technologie- und sektoroffen zu fördern.

STEP up! richtet sich mit zwei Ausschreibungsrunden pro Jahr an Unternehmen aller Branchen und Größen in Deutschland – vom Familienbetrieb bis hin zu großen Industrieunternehmen. Es gibt keine Differenzierung nach kleinen, mittleren oder großen Unternehmen. Die Förderung erfolgt dabei jeweils in einer offenen und geschlossenen Ausschreibung: Die offene Ausschreibung nimmt sektor-, branchen- und technologieoffen allgemein Stromeffizienzmaßnahmen in den Fokus, wohingegen die geschlossene Ausschreibung themenspezifisch auf bestimmte Sektoren ausgerichtet ist, die bekannt hohe Einsparpotentiale aufweisen.

Geschlossene Ausschreibung adressiert „Effizienzmaßnahmen in Trocknungs- und Reinigungsprozessen"

In der aktuell laufenden vierten Runde adressiert STEP up! im Rahmen der geschlossenen Ausschreibung das Thema „Effizienzmaßnahmen in Trocknungs- und Reinigungsprozessen" und fördert hierbei neben reinen Stromeffizienzmaßnahmen auch investive Projekte, bei denen zusätzlich wärmeseitig Effizienzverbesserungen anderer Energieträger erzielt werden (Kombi-Projekte „Strom-Wärme“).

Unabhängig vom Thema der geschlossenen Ausschreibung können bei STEP up! in der offenen Ausschreibung in jeder Runde Stromeffizienzmaßnahmen aus allen Bereichen und Branchen eingereicht werden. Egal, ob es sich bei den Projekten um den Austausch hocheffizienter Einzelkomponenten oder um passgenaue Systemlösungen handelt, ob im eigenen Unternehmen oder auch bei Kunden: Grundsätzlich können bei jeder investiven Maßnahme, die nachweislich Strom einspart, die förderfähigen Kosten mit bis zu 30 Prozent bezuschusst werden. Die maximale Zuwendung beträgt 1,5 Mio. Euro, so dass auch große Investitionen angegangen werden können.

Stromeffizienzmaßnahmen aus allen Bereichen und Branchen in offener Ausschreibung

Möglichkeiten für die Realisierung von Effizienzpotenzialen in der Galvanik bieten zum Beispiel der Einsatz energieeffizienter Komponenten und die Optimierung von Querschnittstechnologien. Hierbei können beispielsweise hocheffiziente Pumpen und Motoren, Gleichstromversorgungen mit verbesserten Wirkungsgraden oder der Austausch von Klima- und Lüftungstechnik im Fokus der Maßnahmen stehen. Ebenso bieten Prozessoptimierungen, Verfahrensumstellungen sowie die Investition in Steuer- und Regelungstechnik oftmals hohe Einsparpotenziale. Im Rahmen der geschlossenen Ausschreibung ist ebenfalls die anlagen- oder betriebsinterne Wärmerückgewinnung und Abwärmenutzung förderfähig, sodass sich insgesamt eine Vielzahl von möglichen Maßnahmen ergeben, die bei STEP up! gefördert werden können.

Hohe Förderwahrscheinlichkeit durch sehr gute Mittelausstattung

Die aktuelle Ausschreibungsrunde von STEP up! startete am 1. September, Förderanträge können noch bis zum 30. November 2017 eingereicht werden. Doch auch danach können Sie Ihre Anträge bei STEP up! zur Förderung einreichen – die nächste Ausschreibungsrunde steht nämlich schon vor der Tür und beginnt im März 2018! Innerhalb der Pilotphase vom 1. Juni 2016 bis Ende 2018 steht dem Förderprogramm STEP up! insgesamt ein Budget von 300 Mio. Euro zur Verfügung. Für qualifizierte Anträge besteht durch die sehr gute Mittelausstattung daher eine hohe Förderwahrscheinlichkeit.

STEP up! richtet sich gezielt an Projekte mit einer Amortisationszeit von über drei Jahren, da diese oft als unwirtschaftlich gelten und daher häufig nicht umgesetzt werden. Dementsprechend positiv fällt auch das Feedback von Antragstellern aus: Gerade die Förderung von Projekten mit hohen Amortisationszeiten stellt „für die Privatwirtschaft einen Anreiz dar, mögliche Effizienzprojekte doch umzusetzen“, fasst ein geförderter Unternehmer zusammen.

STEP up!-Schnelltest

Ob STEP up! ein geeignetes Programm für Sie ist, können Sie ganz einfach in nur wenigen Klicks mit dem STEP up!-Schnelltest herausfinden. Gleichzeitig erfahren Sie dabei, wie viel Förderung Sie für Ihr Projekt maximal erhalten können und wie sich durch die Förderung die Amortisationszeit Ihres Projektes verkürzt.

Haben Sie noch Fragen zum Programm oder zur Antragstellung? Wir stehen Ihnen unter unserer STEP up!-Hotline (030 310078-5555) und in unseren Online-Tutorials gerne zur Verfügung!

Weitere Informationen unter www.stepup-energieeffizienz.de