Einzelansicht

17. Norddeutscher Galvanotag am 3. Mai 2018

Zukunftsstrategien in Funktioneller Galvanotechnik und Umweltschutz stehen im Mittelpunkt der Halbtagsveranstaltung des 17. Norddeutschen Galvanotages in Hannover/Altwarmbüchen.

Die Funktionelle Galvanotechnik sowie Umwelt und Forschung sind die beiden Themenschwerpunkte des 17. Norddeutschen Galvanotages am 3. Mai in Hannover/ Altwarmbüchen. Veranstalter sind die DGO-Bezirksgruppen Bielefeld, Hannover sowie Bremen/Hamburg/Oldenburg/Schleswig-Holstein.

Unter dem Motto „Zukunftsstrategien“ beschäftigen sich bei der halbtägigen Veranstaltung von 14 bis 18 Uhr insgesamt fünf Vorträge mit aktuellen und zukunftsweisenden Themen der Branche. Im ersten Vortragsblock geht es zunächst um „Anforderungen an Topcoats für Verbindungselemente in der Automobilindustrie“, um einen „neuen Korrosionstest für Zink-Nickel“, sowie um „galvanische Verkupferung“. Nach einer Kaffeepause geht es weiter mit einem Vortrag zur Legionellengefahr in Galvaniken und deren Vermeidung sowie einer Einschätzung der REACH-Verordnung in „10 Jahre REACH – Lessons learnt aus Sicht der Oberflächenindustrie“. 

Zum Programm und Anmeldeformular