DGO-Arbeitskreis Wasserstoffversprödung: Plödoyer für Fortbildungsangebot

Die 27. Sitzung des AK Wasserstoffversprödung fand am 4. November 2021 mit etwa 20 Teilnehmern bei SurTec in Bensheim statt. Neben interessanten Fachvorträgen zu aktuellen Entwicklungen und Problemstellungen wurde im Arbeitskreis außerdem die seit Jahren eingeschränkte Verfügbarkeit von praxisbezogenem Fachwissen für die gezielte Fortbildung von Fach- und Führungskräften festgestellt.
 

Die Analyse von Schadensfällen aus der Praxis zeige, dass es zunehmend an Hintergrundwissen fehle, um die Schadensrisiken durch wasserstoffbedingte Versprödung bei bestimmten Werkstoffen bzw. Bauteilen und Einsatzbedingungen realistisch einschätzen zu können.

Vor diesem Hintergrund hat der AK Wasserstoffversprödung gemeinsam mit der DGO-Geschäftsstelle nachfolgende Eckpunkte fixiert, die nun fachlich aufbereitet und den Unternehmen der Branche in geeigneter Weise mittelfristig zugänglich gemacht werden sollen:

  • Grundlagen der Wasserstoffversprödung
  • Prozessführung und Dokumentation bei der galvanischen Beschichtung
  • Grundsätze zur Wärmebehandlung
  • prozessbegleitende Prüfmethoden
  • wichtige Normen und Tipps für die Praxis
  • Schadensfälle und Schadensanalytik

Über die weiteren Schritte und Angebote wird rechtzeitig informiert. Interessierte Unternehmen und Personen können sich jedoch bereits jetzt in der DGO-Geschäftsstelle bei Dr. Daniel Meyer melden: Tel.: + 49 (0) 2103 – 25 56 35, E-Mail:  d.meyer(at)dgo-online.de