DGO-Fachausschuss Chemische Metallabscheidung zu Gast in Berlin

Bei ihrem Treffen am Rande der ZVO-Oberflächentage am 11. September 2019 in Berlin informierte der Fachausschuss Chemische Metallabscheidung über außenstromlose Metallabscheidung sowie über in Vorbereitung befindliche FuE-Projekte.

Mitglieder des Fachausschusses Chemische Metallabscheidung bei ihrem Treffen in Berlin

Mitglieder des Fachausschusses Chemische Metallabscheidung

Auf der Tagesordnung stand zunächst die inhaltliche Ausrichtung der Präsentation des Fachausschusses im Rahmen des Vortragsblocks „Aktuelles aus den DGO-Fachausschüssen“ zu den Oberflächentagen, bei dem sich die Mehrheit der insgesamt zehn Fachausschüsse und Arbeitskreise der DGO der Öffentlichkeit präsentierten.

Es folgte ein Fachvortrag zu den Grundlagen der außenstromlosen Metallabscheidung von Fachausschussleiter Dr. Ingolf Scharf von der TU Chemnitz, in dem er die vielfältigen technologischen Möglichkeiten insbesondere bei der Abscheidung und Nachbehandlung von Chemisch-Nickel-Schichten skizzierte. Weitere interessante Tagesordnungspunkte bildeten die Updates zu den aktuell in Vorbereitung befindlichen FuE-Projekten. 

FuE-Projekte und Wikipedia-Artikel

Diese widmen sich einerseits der möglichst effizienten Wärmebehandlung von NiP-Schichten zur Maximierung der Verschleißbeständigkeit sowie andererseits der außenstromlosen Abscheidung von Chromschichten. Weiter arbeitet die Arbeitsgruppe stetig an einem Wikipedia-Artikel über Chemisch-Nickel-Schichten. Den Abschluss bildete die Vorstellung eines neuen RFA-Models aus dem Hause Bruker durch Michael Nitzsche von AP-A Instruments.

Die nächste Sitzung ist für das 1. Quartal 2020 geplant. Weiterführende Informationen zu DGO-Fachausschüssen/Arbeitskreisen erhalten Sie auf der DGO-Website sowie in der DGO-Geschäftsstelle:

Sabine Groß | Tel.: 02103-2556 50 | E-Mail: s.gross(at)dgo-online.de oder

Dr. Daniel Meyer | Tel.: 02103-2556 35 | E-Mail: d.meyer(at)dgo-online.de