5. Sitzung des DGO-Arbeitskreises Leichtmetalle bei HDO

Im November 2019 trafen sich die Mitglieder des AK Leichtmetalle bei der HDO Druckguß und Oberflächentechnik GmbH in Paderborn. Auf der Tagesordnung des mittlerweile fünften Meetings stand unter anderem das Schwerpunktthema „Anodisation von siliziumhaltigen Aluminiumgusslegierungen“.

Der Arbeitskreis Leichtmetalle kam bei der HDO in Paderborn zusammen, Bild Dr. Daniel Meyer/DGO

Der Arbeitskreis Leichtmetalle kam bei der HDO in Paderborn zusammen.

Hierzu berichtete Rainer Venz (Coventya International GmbH) über aktuelle technische Entwicklungen, die eine defektfreie individuelle Farbgebung der anodisierten Oberflächen ermöglichen. Die ausführliche fachliche Diskussion im Anschluss belegte das anhaltend hohe Interesse der AK-Mitglieder an dieser Thematik. Weitere Themenschwerpunkte bildeten die Tagesordnungpunkte Kontaktkorrosion sowie ein Fachvortrag über die Möglichkeiten zur Passivierung von Aluminiumlegierungen von Dr. Stefan Dietz (SurTec International GmbH) etwa für nachfolgende Lackierprozesse.

Das Meeting wurde außerdem durch eine sehr informative Besichtigung der HDO-Produktionsstätte in Paderborn abgerundet. Das Unternehmen versteht sich als europäischer Marktführer im Bereich des dekorativen Metalldruckgusses (Zink, Magnesium, Aluminium) und beschäftigt europaweit ca. 1300 Mitarbeiter an drei Standorten. „Unser Alleinstellungsmerkmal ist die gusstechnische Bauteilherstellung sowie deren galvanotechnische Endbearbeitung unter einem Dach.“, erläutert Dr. Heinz Herberhold, Leiter des Innovationsmanagements bei HDO sowie auch Leiter des AK Leichtmetalle. Das Unternehmen beliefert Kunden unter anderem in den Bereichen Automotive, Sanitär und Haushaltsgeräte.

Mit der Gründung des Arbeitskreises Leichtmetalle im Februar 2018 rückte die DGO erstmals eine Gruppe von Substratwerkstoffen in den Fokus der Galvano- und Oberflächentechnik. Die DGO bietet ihren Mitgliedern damit eine Plattform, um gemeinsam an Lösungen zu verschiedenen Herausforderungen bei der Oberflächenbehandlung und dem technischen Einsatz von Leichtmetallen zu arbeiten.

Der Arbeitskreis ist für weitere Teilnehmer offen. Bei Interesse melden Sie sich bei Dr. Daniel Meyer in der DGO-Geschäftsstelle unter Tel. 02103 – 2556 35 oder per E-Mail unter d.meyer@dgo-online.de.