SAVE THE DATE: 44. Ulmer Gespräch – Forum für Oberflächentechnik

24./25.05.2023
Maritim Hotel, Ulm

 

Die 44. Auflage des vom DGO-Fachausschuss Forschung organisierte Forum für Oberflächentechnik findet am 24./25. Mai 2023 weiter als Präsenzveranstaltung in Ulm statt. Neu ist der Veranstaltungsort: da das Edwin-Scharff-Haus wegen Renovierungsarbeiten geschlossen ist, wurde die Tagung nun ins Maritim Hotel Ulm verlegt. Ebenfalls neu: das 44. Ulmer Gespräch wird als Lunch-to-Lunch-Verstaltung konzipiert.

Im Fokus der Veranstaltung steht das Leithema 

Messen – Steuern – Regeln

Ressourcenschonung, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit sind generell die zentralen Forderungen, welche natürlich besonders für alle industriell erzeugten Güter gelten. Die Galvano- und Oberflächentechnik erfüllt diese Rahmenbedingungen in idealer Weise durch die Erzeugung funktioneller und smarter Oberflächen auf preiswerten Grundwerkstoffen und sichert so langfristig die Funktion hochwertiger Produkte. Diese Bedingungen gelten in gleicher Weise für die galvanotechnische Prozesskette selbst. Das 44. Ulmer Gespräch behandelt unter dem Motto „Messen – Steuern – Regeln“ ganzheitlich den Galvanoprozess mit den einzelnen Aspekten der Digitalisierung, der Automatisierung und hierbei das Zusammenwirken von Mensch und Maschine, aktuelle und neue Inline- und Offline- Analytik und letztlich die Qualitätssicherung in Verbindung mit der Regelungstechnik. Das Thema der diesjährigen Veranstaltung betrifft auch einen wesentlichen Teil der laufenden Transformation der Galvano- und Oberflächentechnik, also insbesondere die Digitalisierung und Vernetzung innerhalb der Liefer- und Wertschöpfungskette wie auch der Einführung neuartiger Prozesse und Produkte und die Optimierung bewährter Verfahren.

Im Rahmen des traditionellen Treffens mit rustikalem Buffet ist wieder Gelegenheit zur Aufnahme und Vertiefung sowie zur Weiterführung fachlicher Gespräche wie auch persönlicher Kontakte gegeben.

DGO-Nasser-Kanani-Preis

Im Rahmen des 44. Ulmer Gesprächs 2023 wird nun zum zweiten Mal der DGO-Nasser-Kanani-Preis vergeben. Gestiftet wurde er von Prof. Dr.-Ing. habil. Nasser Kanani. Er würdigt hervorragende theoretische und praktische Leistungen, die dem Fortschritt der Galvanotechnik dienen und wird mit einer Urkunde und einem Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro honoriert. Nominierungen können bis zum 31.01.2023 bei der Geschäftsstelle eingereicht werden: Sabine Groß, E-Mail: s.gross(at)dgo-online.de

Infoblatt DGO Nasser-Kanani-Preis

 

Programmheft und Anmeldung

Weitere Informationen zum Programm und den Anmeldemöglichkeiten folgen in Kürze.