BG München diskutiert über klimaneutrale Galvanik

Am 25. Januar erörterten die Mitglieder der DGO-BG München die Frage, welche technischen und organisatorischen Maßnahmen für eine klima- bzw. CO2-neutrale Galvanik perspektivisch zu ergreifen sind.

Das Thema stimmte: Ein gut besuchter BG-Abend im Wirtshaus Ottobrunn

Der Jubilar Dr. Richard Suchentrunk von der BG München.

Dazu war Christian Deyhle von der QUBUS Planung und Beratung Oberflächentechnik GmbH als Referent zu Gast. Anhand einer Beispielgalvanik illustrierte Herr Deyhle, wie der Energieverbrauch einer optimierten Neuanlage im Vergleich zu einer Altanlage Bj. 1993 in Summe um über 50% reduziert werden kann. Als wichtige Stellgrößen hob er u.a. frequenzregulierbare Antriebe für Verbraucher mit hoher Leistung, effiziente wassergekühlte Gleichrichter, Prozessbäder mit Deckeltechnik und Wärmerückgewinnung bei Zu-/Abluft mittels Wärmepumpe hervor. Für die Finanzierung und Umsetzung geplanter Maßnahmen sei auch die Inanspruchnahme von Förderprogrammen elementar.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde außerdem Herr Dr. Richard Suchentrunk anlässlich seines 80. Geburtstages mit einer Magnum Flasche Haager Weißbier und dem BG-eigenen Honig „Ionenkleber“ geehrt. Herr Suchentrunk leitete u.a. den Bereich Oberflächentechnik im Werkstofflabor der Airbus GmbH in Ottobrunn.

Der nächste BG-Abend mit Fachvortrag und anschließendem Beisammensein ist für Donnerstag, den 29. Februar 2024 wieder im Wirtshaus Ottobrunn geplant. Eingeladener Referenz ist Uwe Knebel, der über das Thema „Signifikante Energieeinsparung bei Zn/Ni Elektrolyten durch Equipment-Optimierung im Zusammenhang mit der Wirkweise des Elektrolyten“ ausführen wird. Alle DGO-Mitglieder im Münchner Raum sind dazu recht herzlich eingeladen!

Eine Übersicht der Treffen der BG München finden Sie HIER.