Weiterbildung

Eine der zentralen Aufgaben der DGO Deutsche Gesellschaft für Galvano- und Oberflächentechnik e.V. in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband Oberflächentechnik e.V. (ZVO) besteht in der Qualifizierung von Fachkräften sowie von an- oder ungelerntem Personal der Branchenunternehmen. Dafür stehen zwei berufsbegleitende Weiterbildungslehrgänge mit Abschlusszertifikat zur Verfügung: die Fach- und Meisterlehrgänge.

Beide Weiterbildungen finden in Wochenmodulen im DGO-Seminarzentrum in Solingen statt.

Fachlehrgänge

Die berufsbegleitenden Fachlehrgänge der DGO umfassen die Fachtheoretische Ausbildung zum Oberflächenbeschichter (m/w/d). Sie bieten an- oder ungelernten Mitarbeitern aus oberflächenveredelnden Industrie- und Handwerksbetrieben die Möglichkeit, theoretisches Fachwissen auf dem Gebiet der angewandten Oberflächentechnik zu erwerben und sich auf die (freiwillige) Facharbeiter- bzw. Gesellenprüfung vorzubereiten.

Die Fachlehrgänge bestehen jeweils mit einer Einführungswoche und acht Kurswochen aus insgesamt neun Wochenmodulen.

Zu den Fachlehrgängen


Meisterlehrgänge

Die Meisterlehrgänge umfassen die Fachtheoretische Ausbildung zum Galvaniseurmeister (m/w/d). Galvaniseure, Oberflächenbeschichter, Facharbeiter und Laboranten, die in der Galvanotechnik arbeiten und eine Gesellen- oder Facharbeiterprüfung abgelegt haben, können aufbauend auf vorhandenem Basiswissen das theoretische Fachwissen zur Leitung eines galvanischen Betriebes erwerben.

Die Meisterlehrgänge bestehen aus jeweils zehn Kurswochen.

Zu den Meisterlehrgängen